Knaller-Standardler, super-Lateiner und Mega-Zehntänzer

Ein besonders schönes Turnierambiente bietet das historische Rathaus in Wuppertal während der alljährlichen danceComp. Auch dieses Jahr reisten einige Savoy-Paare nach NRW, um sich dieses Turnierschmankerl nicht entgehen zu lassen; die Ergebnisse können sich sehen lassen:

Beginnen wir mal mit den Knaller-Standardlern:

Beim WDSF-Standardturnier der Senioren I belegte unser Team Rathmann den geteilten 52.53. Platz. Einer Altersstufe weiter oben tanzte sich Team Mitterer im 165paarigen Feld auf einen super 45.-46. Platz, während Wolfgang Tauscher & Susanne Scheuböck auf dem 25. Platz sooooooooo knapp den Einzug in die 24er Runde verpassten.

Unter den 116 Paaren bei den Senioren III Standard mischten auch Götz Bierbaum & Maren Müller-Bierbaum gehörig mit und sicherten sich den 29.-41. Platz.

Team Schießl vertrat den Savoy bei den Senioren IV und ließen mit ihrem 31.-32. Platz mehr als die Hälfte der Konkurrenz im 68paarigen Feld hinter sich.

Einen Treppchenplatz gab es im Turnier der Senioren I A Standard für Michael Forster & Karin Büttner zu vermelden: Die beiden freuten sich sehr über ihre Bronzemedaille von 19 Paaren.

Bei den Senioren II A Standard mussten Wolfgang Kausel & Helene Palamar leider schon mit dem 22. Platz nach der Vorrunde die Tanzschuhe wieder ausziehen.

Als Dauerbrenner haben sich ja in der letzten Zeit Adalbert Sobczynksi & Teresa Eckert-Sobczynski erwiesen, die nach furiosem Durchmarsch durch die B-Klasse auch die A-Klasse gehörig rocken: Auch in Wuppertal machten sie ihrem Ruf alle Ehre und gewannen ihr Turnier der Senioren III A Standard, wobei sie nur den Slowfox abgeben mussten.

Apropos „die A-Klasse rocken“: Das taten auch Markus Baumann & Felicitas Schmidinger und Maximilian Schmidke & Anja Viereck, allerdings in der Hauptgruppe: Markus & Felicitas erreichten in diesem Turnier den 15. Platz, während Maximilian & Anja sensationell die Silbermedaille mit nach Hause nahmen (ob es eine besondere Genugtuung für Maximilian & Anja war, dabei auch noch die bayrischen Meister hinter sich gelassen zu haben, denen sie sich erst kürzlich so knapp bei der Meisterschaft geschlagen geben mussten, ist nicht bekannt….). Auch bei den WDSF-Rising Stars waren beide Paare unterwegs: Markus & Felicitas belegten den 59.-60. Platz und Maximilian & Anja zogen sogar in die 24er Runde ein und beendeten das Turnier mit dem 19. Platz.

 

Kommen wir damit zu Mega-Zehntänzern, also besser gesagt, zu dem einen Mega-Zehntänzerpaar: Marcell Pigniczki & Anna Akosua Atta machten die C-Klassen der Hauptgruppen beider Disziplinen mit Doppelstarts unsicher: In Standard brachte ihnen dies einmal den 17. Platz von 39 Paaren und den 11.Platz von 29 Paaren – beide Male stellten sie damit das beste bayrische Paar. Bei ihren beiden Lateinstarts waren sie mit dem 6.-9. Platz und dem 7.-8- Platz jeweils Anschlusspaar an die Finalrunden – und wiederrum bestes bayrisches Paar.

 

Last but not least die super-Lateiner, in Person von Hoang An Ta & Sabrina Wagner: Die zwei tanzten sich bei ihren beiden Turnieren der Hauptgruppe C jeweils ins Halbfinale und kamen mit einem 12. und 10. Platz nach Hause – nach Marcell & Anna waren sie damit jeweils zweitbestes bayrisches Paar. Außerdem – TROMMELWIRBEL – sind die beiden damit in die B-Klasse aufgestiegen!

danceComp17

 -> mehr FOTOS auf Facebook (zum Anschauen kein eigener Account/kein Einloggen erforderlich!)