Zwei Bayern in Linz

In der Vorweihnachtszeit fast verloren gegangen wäre der Bericht von Gregor Hoffmann & Sabina Kampkötter, die vor zwei Wochen in Linz in der S-Klasse Standard getanzt haben:

„Wir haben - als einziges deutsches Paar - an den Upper Austrian Dance Days in Linz teilgenommen und hierbei insgesamt 4 Turniere an 2 Tagen getanzt. Hierbei wurden wir in der der Senioren II am Samstag 1. am Sonntag 4. und  in der  Senioren III am Samstag 3. am Sonntag 4. Unerwartet war es für uns, alle Finaltänze ohne „erholsame“ Wertungspause absolvieren zu müssen, da es keine offene Wertung gab und das bei fast 2 Minuten pro Tanz. Es gab lediglich ca. 20 Sek. Pause zwischen den Tänzen, die für die Vorstellung einzelner Paare genutzt wurde. Am Samstag haben wir das Finale der Senioren III leider für eine Vorrunde - wegen der 7 teilnehmenden Paare - gehalten und waren dann sehr überrascht, als es im Anschluss direkt zur Siegerehrung ging. Da wäre vielleicht mehr drin gewesen, zumal wir das Sen. II Turnier kurz zuvor gewonnen hatten. Die TSO ist in Österreich ist eben etwas anders…

Die Veranstalter haben es geschafft 110(!) Turniere - nahezu ohne Zeitverzögerung - abzuwickeln und das bei optimalen Bedingungen: Eine separate Eintanzfläche - in Turniergröße - in einer Nebenhalle mit programmierter Eintanzmusik, ausreichend Umkleiden (teilweise mit Duschmöglichkeit) und am Samstagabend Gelegenheit zum gemeinsamen Abendessen für die Teilnehmer und Helfer. Wir werden ganz sicher wieder nach Linz fahren.“